Workshops

IG JAZZ-Workshop für Gesang, Improvisation und Ensemblespiel

28. – 30. Dezember 2018, 10:00 – 18:30 Uhr, (jeweils 2 x 3 Stunden, Warm-up am morgen und CD-Hearing in der Mittagspause)
Musikschule Mannheim E4,14

Kosten: 190 € | 160 € für Schüler
bei Anmeldung bis zum 31.8.2018: 150 € | 120 € für Schüler
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
Anmeldeformular das Anmeldeformular bitte vollständig ausfüllen und per Email an: ig-jazz-rn[ät]web.de oder per Fax: 0621 / 336 13 39

 

Der Workshop wendet sich an alle, die ihre Fähigkeiten auf ihrem Instrument verbessern und das gemeinsame Musizieren im Jazz erfahren oder unter professioneller Anleitung vertiefen möchten.
Willkommen sind Instrumentalisten/innen und Sänger/innen mit technischen Grundkenntnissen auf ihrem Instrument. Banderfahrung ist nicht erforderlich, Notenkenntnisse sind erwünscht.
In einem dreitägigen Workshop werden Techniken der Jazz-Improvisation für Anfänger und Fortgeschrittene vermittelt sowie Kniffe und Tricks für das Zusammenspiel in einer Band erprobt. Im Fokus steht hierbei die Förderung der musikalischen Eigenständigkeit, die durch die Arbeit in den einzelnen Instrumentenklassen gefördert werden soll. Hierzu gehören unter anderem folgende Themen:
„Ökonomische“ Technik für Instrument bzw. Stimme, Improvisation, Variationen von Melodie und Rhythmus, Erarbeitung des persönlichen Ausdrucks bzw. der Interpretation und Präsentation eines Songs.
Anhand von einfachen bis anspruchsvollen Arrangements mit Solopassagen kann am Nachmittag in verschiedenen Ensembles erfahren werden, wie der improvisierende Solist und Sänger durch die Teamarbeit der Band getragen wird.
Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit werden am Abend des dritten Tages in einem Abschlusskonzert präsentiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Uli Holz 06221 618337
Veranstalter: IG Jazz Rhein-Neckar e.V., in Zusammenarbeit mit der Rock-, Pop- und Jazzabteilung der Musikschule Mannheim.

Die Dozierenden

 

Katrin Armani (Vocals): Katrin-Armani_VocalNeben Bühnen-Projekten wie „PANNONICA – The Music Of Thelonious Monk“ und „My LadySwing – Swing tanzen erwünscht!“ u.v.m., arbeitet Katrin Armani erfolgreich als Dozentin für Gesang in verschiedenen Formaten sowie als Stimm- und Sprechtrainerin. Ein besonderes Highlight ihrer pädagogischen Arbeit ist das 2017 gegründete Vocal-Ensemble MoonJazz, für das die Sängerin obendrein die Songs arrangiert.
Homepage
 

 


Nicolai Pfisterer (Saxophon) 01_presse_nicothepfisist studierter Jazzmusiker und Master of Jazzkomposition/-arrangement und unter anderem mit seinen Bands „SaxShop“, „Duo Pfisterer / Armani“ und den „Lazy Jacks“ über die Metropolregion Rhein-Neckar hinaus zu hören. Weiterhin arbeitet er erfolgreich als Instrumentalpädagoge, Bandcoach, Komponist und Arrangeur.
Homepage




 

 

 

Paul Stoltze (Saxophon) absolvierte 2013 sein Bachelorstudium Jazzsaxophon (Mannheim) und 2016 sein Masterstudium Komposition/Arrangement (Nürnberg) mit der Note „Sehr Gut“. Er ist sowohl als Musiker und Arrangeur, als auch als Musikpädagoge in der Rhein-NeckarRegion aktiv. So ist er unter anderem bei Bands wie „SaxShop“, „Popcakes“, „Jam Delay“, „Kicks’n Sticks“ und anderen regionalen Bands als Saxophonist zu hören. Er wirkte in den Jahren 2010–12 in diversen Theaterproduktionen am Pfalztheater Kaiserslautern mit. Seit 2012 ist Paul Stoltze als Dozent für die Fächer Saxophon, Klarinette und Bigband an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg tätig.

 

 

Janis Hug (Trompete) Janis Hugbegann mit 10 Jahren Trompete zu spielen. Nach ersten Erfahrungen in der musikalischen Welt des Jazz, als Trompeter in verschiedenen Jugendbigbands und Jazzformationen, begann er sein Studium an der Musikhochschule Mannheim. 2011 schloß er sein Studium in Jazz und Popularmusik bei Prof. Stephan Zimmermann erfolgreich ab. Seitdem ist Janis Hug als freischaffender Musiker in verschieden Gruppen unterschiedlichster Stilrichtungen tätig. Unter anderem ist er mit Mitglied bei: „Mardi Gras.bb“, „Frankfurt Jazz Bigband“, „Marshall Cooper“, „Jonas Herpichböhms Ohropack“, „Kicks and Sticks Bigband“, u.a.

 

 

 

 

Thomas Sauter (Posaune) ThomasSauterschloss 1998 sein Musikstudium (Jazz u. Popularmusik) im Hauptfach Posaune an der Musikhochschule Mannheim ab. Nach seinem Studium arbeitete er mit folgenden Bands und Orchestern: „Rush Spiegels Big Bang“, „The Busters“, „Mardi Gras.bb“, „Kicks’n Sticks“, „Rolf Stahlhofens Mannem Soul Orchestra“, „Sunday Night Orchestra“, „Deutsche Philharmonie Merck“, „James Simpsons pleasure unlimited orchestra“ etc.

 

 

 

Volker Engelberth (Piano) lebt in Mannheim und Köln. Lehrauftrag für Jazz-Klavier und Ensemble an der Musikhochschule Stuttgart. 2016 wurde ihm der Landesjazzpreis BadenWürttemberg verliehen, 2017 der Jazzpreis der Stadt Worms. Seit 2011 ist er Stipendiat der Kunststiftung BW. Spielte im BuJazzO sowie im LaJazzO NRW. Nach den hochgelobten Alben „Perpetuum“, „Kaleidoskop“ und „Jigsaw Puzzles“ veröffentlicht er nun im Juni 2018 mit „Prismatic Colours“ seine vierte CD als Bandleader. Des Weiteren ist er auch als Sideman auf zahlreichen Aufnahmen zu hören. Weitere Projekte sind u.a. „Sandi Kuhn Group“, „Sebastian Böhlen Band“, Stephanie Neigel, Duo mit Thomas Stabenow, …
Homepage


Marcus Armani (Gitarre) MarcusArmani lebt und arbeitet seit dem Ende seines JazzStudiums in der Metropolregion, wo er gleichermaßen als Dozent und als Musiker aktiv ist. Im Rahmen seiner Konzertreihe „The Spot“ steht der Gitarrist regelmäßig mit wechselndem Soloprogramm auf der Bühne und im Duo mit Ehefrau und Sängerin Katrin Armani beleuchtet er das Leben von Pannonica der Jazzbaroness und die Musik von Thelonious Monk. Armani, selbst Begründer zahlreicher Workshops, verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Jazz-Education und Bandcoaching.
Homepage

 



Uli Holz (Kontrabass) UliHolzabsolvierte sein Jazzstudium bei Rudi Engel in Nürnberg und bei Prof. Manfred Bründl in Mainz. 2008 hat er das „Uli Holz Trio“ mit Roland Preuß am Vibraphon und Mischa Becker am Schlagzeug ins Leben gerufen. Uli Holz unterrichtet an mehreren Musikschulen Kontrabass und E-Bass und coached Bands verschiedener Stilrichtungen. Er leitet den jährlichen Jazzworkshop der IG Jazz Rhein-Neckar e.V. und ist bei anderen Workshops als Dozent tätig.
MySpace




 

 


Axel Pape (Schlagzeug) studierte Jazz- und Popularmusik an der Hochschule für Musik in Stuttgart und an der Univesität Mainz. Er ist in verschiedene Projekte im Bereich Jazz und zeitgenössischer Musik eingebunden, spielt u.a. im Trio des Pianisten Sebastian Sternal und im Emil Mangelsdorff Quartett. Axel Pape absolvierte zahlreiche Konzertauftritte in Clubs und auf Festivals im In- und Ausland und konnte bisher bei Produktionen für den HR, SWR und WDR mitwirken. Er hat einen Lehrauftrag für Schlagzeug und Ensemble an der Universität Mainz und am Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.