Matthias Schriefl – Shreefpunk Trio unplugged | IG Jazz @ Ella & Louis

Dienstag, 12.11.2019 – 20:00 Uhr
Ella & Louis [Rosengartenplatz 2]
VVK: 18.00 € – regulär / 10.00 € – Mitglieder der IG Jazz/ Studierende / 5.00 € – studierende Mitglieder
AK: zzgl. 2.00€

Besetzung:
Matthias Schriefl – Trompete & Horn & Tuba & Alphorn & Gesang
Alex Eckert – Gitarre & Ukulele & Gesang
Alex Morsey – Bass & Tuba & Gesang




Mitreissendes Trio – das Enfant Terrible des Deutschen Jazz!

Matthias Schriefl zelebriert mit seinem legendären Trio Shreefpunk heute den rein akustischen Sound. Natürlich und fast unplugged ist dabei seine Devise.

Schriefl wird mit Shreefpunk seit nunmehr 15 Jahren als „Enfant terrible des Deutschen Jazz“ (Goethe-Institut) gefeiert. Als Pionier des Alphornjazz haucht er seinem ellenlangen Alphorn aufsehenerregend ungewohntes Jazzleben ein. Mit fetter Klangwucht bringt Schriefl dabei das ehrwürdige Berginstrument rasant zum Schwingen, wenn er nicht gerade irrwitzige Tonkaskaden auf der Trompete schmettert oder seine musikalische Experimentierfreude virtuos auf einer bunten Instrumentensammlung austobt. Alex Morsey grummelt und growlt dazu am Kontrabass und sorgt für den wundervoll groovenden Shreefpunk-Pulsschlag, in allen möglichen und unmöglichen Gangarten. Der äußerst vielseitige Gitarrist Alex Eckert weiß dazu von hauchzarten Wisperklängen über kurze Punkattacken bis hin zu Sirtaki-Gesängen die gesamte Klangvielfalt aus Gitarre und Ukulele herauszuholen.

Und jedes Stück hat auch seinen ureigenen kompositorischen Hintergrund, in dessen Geheimnisse der Naturbursche Schriefl mit schelmischer Leichtigkeit zudem das Publikum einweiht. Sie werden selten so bei einem Konzert gelacht haben, nur um dann wieder voll und ganz in geniale Grooves und Klangwelten abtauchen zu können.

Phänomenal sein Tonumfang, mitreißend sein Improvisationstalent und nicht weniger originell seine Arrangements.“ Reiner Brückner, WDR

VideoHomepage| Facebook Veranstaltung

Bookmark the permalink.

Comments are closed.