Mareike Wiening New York Quintett feat. Rich Perry | IG Jazz @ Ella & Louis

Dienstag, 08.10.2019 – 20:00 Uhr
Ella & Louis [Rosengartenplatz 2]
VVK: 18.00 € – regulär / 10.00 € – Mitglieder der IG Jazz/ Studierende / 5.00 € – studierende Mitglieder
AK: zzgl. 2.00 €

Besetzung:
Rich Perry – Sax
Glenn Zaleski – Piano
Alex Goodman – Guit
Johannes Felscher – Bass

Mareike Wiening – Drums


International besetztes Quintett um die junge Schlagzeugerin Mareike Wiening.

Die mehrfach ausgezeichnete Musikerin ist vor sieben Jahren nach New York gezogen und hat sich dort über die Jahre in der Jazz-Szene etabliert. Sie gab Konzerte im Blue Note Jazzclub, beim Winter Jazzfest New York und in der Carnegie Hall. Nun ist sie zurück in Deutschland und bringt erstmalig ihre Band nach Europa.

„Metropolis Paradise“ ist das neue Album der Schlagzeugerin Mareike Wiening und die letzte Produktion des berühmten Systems Two Studios in Brooklyn, New York. Die mehrfach ausgezeichnete Musikerin ist vor sieben Jahren nach New York gezogen und hat sich dort über die Jahre in der Jazz-Szene etabliert. Sie gab Konzerte im Blue Note Jazzclub, beim Winter Jazzfest New York und in der Carnegie Hall. Nun ist sie zurück in Deutschland und bringt erstmalig ihre Band nach Europa. Alle Mitspieler sind als Solisten und als Bandmitglieder wegweisend, wie zum Beispiel beim Maria Schneider Orchestra und mit Ravi Coltrane. Sie zählen zu den besten ihres Fachs und gehören zur Spitze des Jazz in New York. Inspiriert ist die Musik nicht nur von den Einflüssen des Big Apple, sondern auch von Wienings früherer Lebensstation Skandinavien. Eingängige Melodien, interessante Rhythmen und clevere Basslines verleihen der Musik ihren einzigartigen Charakter. Der musikalische Dialog zwischen Solist und Begleitung ist dabei ein weiteres Merkmal der Band: Das Geben und Nehmen, die emotionale Reaktion oder die kreativen und ungeahnten Überraschungen, die durch Spontaneität und aus dem Moment heraus entstehen.

Das Resultat ist ein außergewöhnliches Programm „mit einer modulierenden harmonischen Sprache und einem vorwärtstreibendem Groove. Die Musik ist teils kammermusikalischer Jazz, teils intensiv rockig, teils frei improvisiert“. (Giovanni Russonello-The New York Times)

Video Homepage| Facebook Veranstaltung



Bookmark the permalink.

Comments are closed.